TRIP TO ASIA

KATEGORIE: Berliner Philharmoniker, Bildung, DVD, Fernsehfilm, Gesellschaft, Kinofilm, Kultur, Kunst, Musik, Portrait, Selbstverwirklichung, Thomas Grube
STATUS: In Auswertung
Ein Film von Thomas Grube

TRIP TO ASIA

Die Suche nach dem Einklang

The Quest for Harmony

TRIP TO ASIA, der erste Film über das geheimnisvolle Innenleben eines der besten Orchester der Welt, erzählt vom ewigen Widerstreit zwischen Ego und Gemeinschaft, von der uralten und doch immer wieder neuen Suche nach dem Einklang mit sich selbst – und den Anderen.
Länge: 108 min.
| Filmformat: 35 mm
| Aufnahmeformat: HD
Tonformat: Dolby Digital, SR-D
| Bildformat: 1:1.85
Mitwirkende

Berliner Philharmoniker
Sir Simon Rattle

Team

Buch und Regie: Thomas Grube
Regieassistenz: Lukas Macher
Kamera: René Dame, Alberto Venzago, Anthony Dod Mantle, Stefan Ciupek
Ton: Pascal Capitolin, Bernd von Bassewitz
Schnitt: Martin Hoffmann
Filmmusik: Simon Stockhausen
Originalmusik: Richard Strauss, Ludwig van Beethoven, Thomas Adès
Sounddesign: Tom Korr, Simon Stockhausen
Mischung: Tom Korr, Florian Beck, Robby Jäger
Herstellungsleitung: Peter Hermann, Marc Wächter
Produzenten: Uwe Dierks, Thomas Grube, Andrea Thilo
Koproduzenten: BBC (Alan Yentob), ZDF (Anca-Monica Pandelea)

Förderung
MBB Medienboard Berlin-Brandenburg
FFA Filmförderungsanstalt
BKM Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien
Verleih
Piffl Medien (Deutschland)
Cetera International (Japan)
Xenix Distribution (Schweiz)
Polyfilm (Österreich)
Films Sans Frontières (Frankreich)
Axiom Films (UK)
Gutek Films (Polen)
Weltvertrieb
BOOMTOWNMEDIA INTERNATIONAL
Auszeichnungen
Gilde Filmpreis 2008 | Bester Dokumentarfilm
2nd Prize International Valladolid Film Festival 2008
"Best of Fest" International Palm Springs Film Festival 2009
Nominierung Video Champion 2008 | Beste DVD
Echo Klassik 2009 | DVD des Jahres
Synopsis

Regisseur Thomas Grube hat mit einem hochkarätigen Filmteam die Berliner Philharmoniker und ihren Chefdirigenten Sir Simon Rattle auf ihre Konzertreise nach Asien begleitet, in sechs pulsierende Metropolen mit ihren ungeheuren Gegensätzen zwischen Jahrtausende alter Tradition und atemloser Hypermoderne. Die Begegnung zwischen abendländischer Tradition und fernöstlicher Philosophie, europäischer und asiatischer Gegenwart wird zu einer Reise in das geheimnisvolle, spannungsgeladene Innenleben eines der besten Orchester der Welt und in die Gefühlswelten seiner extrem unterschiedlichen Musikerpersönlichkeiten.

Das weltberühmte Orchester ist eine Parallelgesellschaft, die ihren eigenen Gesetzen und Traditionen folgt: ein in der musikalischen Welt fast einzigartiger demokratischer Mikrokosmos, dessen soziales Gefüge und Zusammenhalt auf der gemeinsamen Leidenschaft für die Musik basiert, aber dennoch auch Leistungsdruck, Konkurrenz und Zwänge kennt. Hinter der Unterschiedlichkeit der Musikerbiografien und der Wege, die sie zu den Berliner Philharmonikern geführt haben, scheinen die allen gemeinsamen Erfahrungen auf: die Liebe zur Musik und zum Instrument; die Freude am musikalischen Austausch; die Einsamkeit des Übens, der Wettbewerbe und Prüfungen; die Sehnsucht nach Anerkennung; die Zweifel und Einbrüche; der tiefe innere Ehrgeiz, sich weiter zu entwickeln, und der dauernde Druck der eigenen und äußeren Anforderungen.

TRIP TO ASIA ist eine universelle Parabel über das Leben, die den Konflikt zwischen Individuum und Gesellschaft in faszinierenden Bildern und berauschender Klangqualität zu einem atemberaubenden Kinoereignis verdichtet.
Ein einzigartiges künstlerisches und menschliches Abenteuer im Spannungsfeld zwischen Melancholie und Enthusiasmus, Einsamkeit und der Sehnsucht nach Liebe.

Ein bewegender Film über die Kunst – die Kunst des Einklangs und die Kunst zu leben.