Neues

19.04.2012 Boomtown News

RHYTHM IS IT! | Thementag Tanzfieber auf 3Sat

3Sat zeigt den preisgekrönten Dokumentarfilm am Sonntag, den 29. April 2012, um 18.30 Uhr im Rahmen des "Thementag Tanz". Sir Simon Rattle und Royston Maldoom bringen Strawinskys 'Le Sacre du Printemps' mit 250 Jugendlichen auf die Bühne. Über Monate begleiteten die Regisseure Thomas Grube und Enrique Sánchez-Lansch die Umsetzung dieses ehrgeizigen Unterfangens.

RHYTHM IS IT!

Foto: Peter Adamik


Auf der Bühne der Berliner Arena stehen Jugendliche, die aussehen, als hörten sie lieber Hip Hop oder Rapmusik. Doch sie tanzen und bewegen sich in Begleitung der Berliner Philharmoniker zu dem Ballett "Le Sacre du printemps". Es ist ein außergewöhnliches Projekt, das Dirigent Simon Rattle zusammen mit dem Choreografen Royston Maldoom auf die Beine gestellt hat. Mit 250 Schülern aus sozial schwachen Bezirken Berlins hat Rattle im Rahmen seines "Education Projects" gearbeitet und versucht, sie an Strawinskis Musik heranzuführen. "Le Sacre du Printemps" zu deutsch auch "Das Frühlingsopfer" genannt, gilt aufgrund seiner außergewöhnlichen rhythmischen Strukturen als ein Schlüsselwerk der Musik des 20. Jahrhunderts.

Im Winter 2002/03 wurde Igor Strawinskis Werk in der Arena, einer alten Omnibus-Halle im Berliner Industriehafen, mit Kindern und Jugendlichen aus 25 Nationen eingeübt. Choreographiert von Royston Maldoom und begleitet von den Berliner Philharmonikern war es das erste große Education-Projekt von Sir Simon Rattle in Berlin.

Der Dokumentarfilm "Rhythm is it!" begleitet drei jugendliche Protagonisten während der Probenzeit: Marie, die noch um ihren Hauptschulabschluss bangt; Olayinka, erst vor kurzem als Kriegswaise aus Nigeria nach Deutschland gekommen; und Martin, der mit seinen eigenen inneren Barrieren zu kämpfen hat.

Hartnäckig und mit großer Liebe leiten Royston Maldoom und sein Team die ersten Tanzschritte der Kinder und Jugendlichen an, von denen die meisten keine Erfahrung mit klassischer Musik haben. Im Verlauf der Proben lernen sie alle Höhen und Tiefen kennen, Unsicherheit, Selbstbewusstsein, Zweifel und Begeisterung: Eine emotionale Reise in neue, ungeahnte Welten und zu verborgenen Facetten ihrer Persönlichkeiten.

Geschickt verweben die Berliner Regisseure Thomas Grube und Enrique Sánchez-Lansch die Workshops mit den Proben der Berliner Philharmoniker - ein einmaliger, mitreißender Einblick in die Arbeit des Orchesters während eines historischen Moments. Die erste Saison mit Sir Simon Rattle markiert den Aufbruch in eine neue Ära, in der die Berliner Philharmoniker ihre Arbeit selbstbewusst in die gesellschaftlichen Räume außerhalb des Konzertsaals tragen.

Gelungen ist eine hinreißende Liebeserklärung an die tanzenden Teenager und ihre Mentoren, ein Film über die Faszination der Musik, ein Filmerlebnis voller Leidenschaft, Respekt und Lebensfreude. Die Filmemacher Thomas Grube und Enrique Sánchez Lansch verwenden Strawinskys Stück nicht nur als Bühnenmusik, sie binden damit auch immer wieder Berliner Stadtbilder in die Geschichte der Aufführung ein, Impressionen einer faszinierenden, zwielichtigen Urbanität. Der Film erlebte bei der Berlinale 2004 seine Weltpremiere. "Rhythm is it!" wurde vielfach ausgezeichnet - u. a. mit dem Bayerischen Filmpreis 2004, dem Deutschen Filmpreis 2005 und dem Kritikerpreis 2005 und auch im Kino war der Film sehr erfolgreich.

Quelle: rbb/SRR (April 2012)

Suche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.